Tiefbordsteine verlegen

Tiefbordsteine verlegen: Begrenzungen für den geflasterten Bereich sind sinnvoll. Überall dort, wo es keine „natürliche“ Begrenzung gibt, sollte die Fläche mit Tiefbordsteinen eingefasst werden. Diese geben dem Pflaster den nötigen Halt und verhindern, dass durch Belastung das Pflaster seitlich wegbricht.

Auswahl der Tiefbordsteine

Randeinfassung herstellen

Randeinfassung herstellen

Es gibt die Tiefbordsteine in verschiedenen Größen und Farben. Tiefbordsteine sind klassische Baumarktware. Wir haben für unsere Einfahrt Tiefbordsteine mit einer Stärke von 8 cm genommen – Breit sind diese in der Regel immer 100 cm. Wichtig ist die Höhe, denn es gibt die Tiefbordsteine in 20 cm, 25 cm, 30 cm und 40 cm.
Im Baumarkt stehen die Steine normalerweise in einem Grau sowie einem Rot-/Braun-Ton zur Verfügung. Dies ist die günstigste Variante, in der Regel liefert der Baumarkt die Tiefbordsteine gegen geringes Entgelt auch nach Hause.
Optisch schöner aber auch wesentlich teuer sind Bordsteine aus Natursteine. Diese müssen über den Fachhandelbezogen werden kosten leicht das 5-10fache von Tiefbordsteinen aus dem Baumarkt.

Tiefbordsteine verlegen

Begonnen wird mit dem Verlegen der Tiefbordsteine sinnvoller weise vor den eigentlichen

Randeinfassung herstellen

Randeinfassung herstellen

Pflasterarbeiten. Mit einem Bagger wird hier entlang der späteren Bordsteinführung ein Graben ausgehoben. Dann werden Metallstäbe in den Boden geschlagen und die Maurerschnur gespannt.
Wichtiger Hinweis: Die Schnur sollte an der späteren Außenseite der Tiefbordsteine gesetzt werden. Da dies oft auch die Begrenzung eines Grundstücks darstellt ist es wichtig, hier nochmals zu messen ob alles stimmt. Die Schnur soll auch mit späteren Oberkante des Pflasterbelags übereinstimmen.

Graben ausgehoben, Maurerschnur gespannt, jetzt kann es mit dem Verlegen losgehen. Dazu in den Bereich Beton giessen, immer für ca. 3-5 Tiefbordsteine also ca. 3-5m. Die Steine werden dann nach und nach in den feuchten Beton gesetzt. Jetzt mit Wasserwaage und Gummihammer den Stein fixieren, bis er senkrecht steht und exakt an der Schnur entlang läuft. Nicht alle Steine werden waagrecht eingebaut, oft fängt man mit den Randsteinen auch Gefälle ab.

Randeinfassung herstellen

Randeinfassung herstellen Stütze

Stehen die Tiefbordsteine nun im „Wasser“ und ist Estrich leicht angetrocknet müssen die Tiefbordsteine gestützt werden. Dies ist notwendig weil später ein extremer Druck auf den Steinen lasten wird und die Gefahr wäre, dass diese umkippen. Dazu nimmt man eine Maurerkelle, weiteren Beton sowie etwas Wasser und zieht den Beton von unten nach oben bis auf die gewünschte Höhe. Mit dem Wasser wird der Beton nochmals etwas feucht und man kann ihn mit einer Kelle schön glatt ziehen.

2 Gedanken zu „Tiefbordsteine verlegen

  1. tactical wakizhasi

    I don’t know a lot about swords, but I did a lot of research before buying it because it was a gift. Prompt delivery, gorgeous blade, very sharp. I couldn’t find anything else as good as this for the price. You could definitely find better, but you’d be paying at least hundreds of dollars more. My boyfriend was ecstatic when I gave it to him! :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>