Rüttelplatte

Wer eine Einfahrt pflastert oder sonst Untergrund verdichten muss kommt zwangsläufig in Kontakt mit einer Rüttelplatte. Aber warum heißt diese Baumaschine Rüttelplatte? Was wird hier gerüttelt? Worum geht es?

Die Rüttelplatte ist eine motorisierte Maschine die zum Einsatz kommt, wenn auf kleineren Flächen der Boden verdichtet werden muss. Man unterscheidet die vorwärts laufende Rüttelplatte sowie die reversierende Rüttelplatte. Letztgenannte ist sowohl vor- als auch rückwärtslaufend. Da eine Rüttelplatte von Hand geführt wird, eignet sie sich nicht für Großflächen, hier kommen dann Walzen zum Einsatz.

Wie funktioniert eine Rüttelplatte?

Bei einer Rüttelplatte erzeugen zwei sich drehende Schwinger eine Unwucht. Diese Schwinger werden durch einen Motor angetrieben. Die freiwerdenden (Flieh-)Kräfte sorgen dafür, dass die Platte sich zuerst anhebt und dann in den Untergrund gedrückt wird. Der Druck auf die Masse nach unten ist die Verdichtungstätigkeit. Die Rüttelplatte wird bei jeder Umdrehung wenige Millimeter angehoben, so dass das Gerät bewegt werden kann.

Rüttelplatten, die nur vorwärts fahren haben nur einen dieser Schwinger eingebaut. Sind 2 Schwinger eingebaut die sich gegeneinander bewegen, entstehen Schwingungen, die ein Fahren sowohl nach vorne als auch nach hinten zulassen.

Abhängig davon, in welcher Position sie sind ist Ge­schwindigkeit der Rüttelplatte kleiner oder größer oder lässt sich komplett umdrehen.

Welche Leistung bringt eine Rüttelplatte?

Obwohl ziemlich klein, so bringt eine Rüttelplatte eine Zentrifugalkraft von 10-15 kN. kN ist die Maßeinheit „Kilonewton“ und entspricht 1000 Newton. Dies ist die übliche Einheit im Bauwesen für Kräfte. (1 kN entspricht etwa der Gewichtskraft, die auf eine Masse von 100 kg wirkt).
Werden die Rüttelplatten breiter und schwerer, sind auch höhere Leistungen möglich, die dann zu größeren Verdichtungstiefen führen. Grob unterscheidet man zwischen diesen Rüttelplatten-Klassen:

 
Rüttelplatte Benzin
2,2 KW
Rüttelplatte Benzin
2,2 KW
Vibrationsplatte Diesel
3 KW
Vibrationsplatte Diesel
4 KW
LaufrichtungVorlaufVorlaufReversierbarReversierbar
Gewicht45-70kg125kg200kg
350kg
Fliehkraft10 kN20 kN30 kN40 kN
Arbeitsbreite35-40cm50cm40/58 cm60 cm
EinsatzgebietKleinflächen,

Asphaltbau,

Ausbesserungsarbeiten

PflasterflächenEinfahrtenPflasterflächen, Wegebau
Vorteilsehr wendigleichtVor/Ruecklauf, wendig
Nachteilgeringe Flächenleistunghoher Verbrauch
Anschaffungswertca. 1.000 Euroca. 1.800 Euroca. 4.000 Euroca. 7.000 Euro
Rüttelplatte nach Größe, Gewicht und Kraft

Rüttelplatte 10 kN (35 cm Arbeitsbreite):
Rüttelplatte 30 kN (50 cm Arbeitsbreite)
Rüttelplatte 50 kN (70 cm Arbeitsbreite)

Für Profis: Rüttelplatte mit Verdichtungskontrolle

Die Firma Weber Maschinentechnik hat eine Verdichtungskontrolle für die Rüttelplatte erfunden. Damit erhält der Bediener während des Verdichtens Informationen über den Untergrund: wann ist dieser ausreichend verdichtet; gibt es Schachstellen die auftreten? Dazu ist an der Rüttelplatte ein Sensor angebracht, der während der Fahrt Auffälligkeiten im Schwingungsverhalten bemerkt und diese auf dem Display direkt anzeigt.
Für den Privatmann ist dies sicherlich nicht notwendig, Profis, die tagtäglich mit einer Rüttelplatte arbeiten können damit erheblich Zeit und Kosten einsparten.

Wie wird eine Rüttelplatte bedient?

Abhängig vom Einsatzszenario und von der Größe der Rüttelplatte muß diese transportiert werden.

Rüttelplatte_Schlaufe

Rüttelplatte_Schlaufe

Bei schwer zugänglichem Gelände kann das eine besondere Herausforderung darstellten. Wir haben das Gerät mit einem kleinen Bagger an den Einsatzort gefahren. Dann wurde auf der Oberseite eine Schlaufe installiert, mit der Bagger dann den Transport vornehmen konnte.

TIP: Nutzen Sie die Rüttelplatte zum einrütteln von Pflastersteinen, Ziegeln oder ähnlichem sollte eine Gummimatte verwendet werden. Alle andere Materialien sollen ohne Gummimatte bearbeitet werden.

Folgendes Vorgehen ist beim Abrütteln hilfreich:

Rüttelplatte

Rüttelplatte

Sorgen Sie dafür, dass die zu bearbeitende Fläche gleichmäßig bearbeitet werden kann, dass keine größeren Unebenheiten mehr vorhanden sind. Dann kann der Untergrund gleichmäßig und sauber verdichtet werden.
Der Untergrund wird lagenweise verdichtet, dies bedeutet die Höhe der Schicht ist abhängig vom Gewicht und der Kraft (kN) der Rüttelplatte. Mit einem großen Gerät können Schotterlagen von ca. 30cm (0/30er Körnung) verdichtet werden. Die Verdichtungstiefe beträgt je nach Betriebsgewicht und Boden 5-50 cm.
Neben der Rüttelplatte haben auch Bodenbeschaffenheit und Materialart Einfluss auf die Verdichtungstiefe.
loses Erdreich wird mit einem Rüttelstampfer verdichtet.
je besser die Verdichtung, des größer ist die spätere Belastbarkeit des Untergrundes.

Rüttelplatte kaufen oder mieten

Nachdem Sie nun viel über die Funktionsweise von Rüttelplatten gelesen haben sollten Sie die wichtigste Frage für sich selbst beantworten. Kann ich das selbst erledigen oder soll ich einen Profi zu Rate ziehen?

Da sich für einen Privatmann der Kauf eines Gerätes nicht lohnt, wird wohl eine Ausleihe der Sinnvollste Weg sein. Dabei ist jedoch folgendes zu beachten:

Der Transport vom Mietgerätecenter zur Baustelle muss organisiert werden (häufig liefern Mietgerätecenter die Maschinen gegen einen Aufpreis auch zur Baustelle)
Für das Gerät fallen Leihgebühren an, kleine Maschinen (ab 10 kN) sind bereits für 25,- Euro/Tag zu leihen. Für größere Geräte können (>50 kN) fallen Gebühren bis zu 50,- Euro/Tag an.
Die Geräte müssen versichert werden gegen Diebstahl oder Schäden, dafür fallen neben den Mietpreisen noch weitere Kosten an.
Diesel ist notwendig um die Motoren am Laufen zu halten. Achten Sie beim Einsatz der Rüttelplatte darauf, daß kein Benzin in den Untergrund gelangt.
Eine spezielle Begabung für die Baumaschine ist nicht notwendig, etwas handwerkliches Geschick und gesunder Menschenversand langen häufig aus. Dennoch sollte man sich eine Kurzeinweisung in die Funktionen des Gerätes geben lassen.

Wann geht es bei Ihnen los?

Ein Gedanke zu „Rüttelplatte

  1. Michel Tank

    Hallo,

    Ihre Seite gefällt mir sehr!

    Ich habe eine Frage zur Ihrer Unterscheidung der Rüttelplatten, weil in der aufgeführten Tabelle zwei gleiche Überschriften sind: “RÜTTELPLATTE BENZIN 2,2 KW”

    Ist das so richtig?

    mfG
    Michèl

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>