DIN EN 1338 – die richtige Qualität

DIN EN 1338

Die Norm DIN EN 1338 ist die europäische Norm für Pflastersteine aus Beton. Welche Eigenschaften hat der Steine, welche Materialien und welche Mindestanforderungen sind erfüllt. Diese Norm DIN EN 1338 gilt für Betonpflastersteine die eingesetzt werden zur Befestigung für Flächen. Nicht durch die DIN EN 1338 abgedeckt sind wasserdurchlässige Pflastersteine.

Klassen nach DIN EN 1338

In der DIN sind Klassen für bestimmte Produkteigenschaften festgelegt. Für Kunden interessant sind die Buchstaben K, D und I. Die Eigenschaften eines Pflastersteines sind daher in der Ausschreibung durch Klassen eindeutig festgelegt. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Reihenfolge die Buchstaben genannt werden.

Die Bedeutung der Buchstaben:

K = der Pflasterstein hat eine Diagonale größer als 300mm, der Pflasterstein ist rechteckig.

D = der Pflasterstein ist widerstandsfähig gegen Frost und Salz und hat die höchste Klasse für einen Widerstand gegen Einflüsse der Witterung.

I = höchste Klasse gegen Abrieb ist erfüllt

Beispiel

“Pflasterstein aus Beton, DIN EN 1338 Qualität DI” der Steine hat eine Diagonale die kleiner ist als 300mm

“Pflasterstein aus Beton DIN EN 1338 Qualität KDI” der Stein hat eine Diagonale größer als 300mm, ist frostsicher und widerständig gegen Witterund und erfüllt alle Anforderungen gegen Abrieb.

Die DIN EN 1338 gibt es hier zum Download.

DIN-EN-1338

DIN-EN-1338

Ein Gedanke zu „DIN EN 1338 – die richtige Qualität

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>