Ausblühungen – Entstehung und Entfernung

So entstehen Ausblühungen

Es kommt hin und wieder vor, dass auf Pflastersteinen nach der Verlegung weiße Flecken, sogenannte Ausblühungen auftreten. Grund für Ausblühungen ist Kalk, ein Bestandteil jedes Betonrezeptes. Überschüssiger Kalk wird beim trocknen des Steines nicht komplett im Stein gebunden – sondern im Porenwasser des Betons. Sichtbar wird dieser Kalk durch Wasser, welches in das Innere des Pflastersteines eindringt und das den Kalk dann an die Oberfläche bringt.

Die Ursache für Ausblühungen ist Kalk – einer der Grundstoffe von Betonsteinen. Beim Aushärten des Betons wird nicht der gesamte Kalk im Stein gebunden. Ein Teil des Kalkes wird im Porenwasser des Betons gebunden. Durch Wasser, welches in den Stein eindringt, wie beispielsweise Regen oder Staunässe, wird der im Porenwasser gebundene Kalk an die Oberfläche transportiert und sichtbar.

Sind Ausblühungen ein Reklamationsgrund?

Ausblühung - weißer Fleck auf Pflasterstein

Ausblühung – weißer Fleck auf Pflasterstein

Diese Oberflächenfehler sind vor allem von ästhetischer Natur und haben keinen Einfluss auf die Qualtiät des Pflasters, deshalb in der Regel kein Reklamationsgrund. Das Pflaster wir in seiner Funktion und seinen Eigenschaften nicht durch die Ausblühungen beeinträchtigt. Betonhersteller begegnen diesen Problemen oft mit allgemeingültigen Aussagen wie „vorübergehendes Phänomen“ und „eine Haftung kann nicht übernommen werden“. Die Qualität von Pflastersteinen werden übrigens in der DIN EN 1338 beschrieben.
Es gibt jedoch Hersteller die zeigen sich je nach Stärke der Ausblühung sehr kulant. Es empfiehlt sich auf jeden Fall das Gespräch mit dem Hersteller zu suchen.

Weisse Flecken auf Pflastersteinen: Wie kann ich diese entfernen?

Durch natürliche Bewitterung verschwinden die Ausblühungen von selbst. Der an der Oberfläche befindliche Kalk reagiert mit Wasser und Kohlendioxid der Luft und wird mit der Zeit durch Regenwasser und normalen Abrieb komplett entfernt. Die Ausblühungen verschwinden dann komplett.
Sollte dies nicht der Fall sein, vor allem in Räumen die nicht der normalen Witterung ausgesetzt sind, gibt es die Möglichkeit die Ausblühungen entweder chemisch oder mechanisch zu entfernen.

Chemische Entfernung von Ausblühungen

Mit Säure kann man dem Kalk entgegenwirken: dazu wird der Beton nass gemacht, die Säure mit einer Bürste eingerieben und nach einer Einwirkzeit mit klarem Wasser gereinigt. Bevor man die komplette Fläche mit Säure behandelt empfiehlt sich ein Teilstück zu bearbeiten.

Mechanische Entfernung von Ausblühungen

Man nehme eine Bürste, etwas Wasser und schrubbt so lange über den Ausblühungen, bis keine Rückstände mehr vorhanden sind. Für die Natur und die Steine eventuell die wirksamste und kostengünstige Alternative der Entfernung von Ausblühungen.

Ausführliche Informationen zu Ausblühungen mit weiterführenden Literaturhinweisen gibt es hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>